Informationen für Interessenten

Wenn Sie sich für diese tolle Rasse interessieren und / oder aus unserer Zuchtstätte einen Welpen haben wollen, dann lesen Sie bitte folgende Informationen gut durch!

 

Ein Welpe ist eine Aufgabe!

Welpen sind süß, keine Frage! Wenn man so ein plüschiges Bärchen sieht, kann man fast nicht widerstehen. Dennoch müssen sie noch vieles lernen! Hier die wichtigsten Gedanken dazu:

Auch wenn ein Hund als Familienhund "mitlaufen" soll (und Eurasier können das sehr gut), muss man am Anfang dennoch viel Zeit für Erziehung investieren. 

Das, was viele Hundekäufer häufig unterschätzen, ist die Sauberkeitserziehung. Jede Zuchtstätte bemüht sich zwar darum, die Welpen an das Geschäft draußen zu gewöhnen, dennoch muss man unter Umständen noch einige Zeit für die zuverlässige Stubenreinheit einkalkulieren. Es kann auf jeden Fall lange dauern, bis ein Tier im neuen Zuhause völlig sauber ist, denn dort ist wieder alles neu und unbekannt. 

Wenn man berufstätig ist, muss der neue Mitbewohner eventuell erst mühsam an das Alleinsein gewöhnt werden. Ist Ihr Beruf überhaupt geeignet dafür, einen Hund zu halten? Oder wird er fast nur alleine daheim sein? 

Und natürlich braucht er Auslauf und hält sich sehr gerne draußen auf, was aber nicht heißt, dass Eurasier nur in Häusern mit Gärten glücklich werden. Sie sind, wie gesagt, sehr anpassungsfähig. Unsere Erfahrung hat uns aber gelehrt, dass es von Vorteil ist, wenn ein Haus mit eingezäuntem, sicheren Garten vorhanden ist, denn das erleichtert die Anfangszeit für alle ungemein. Man macht die Türe auf und kann den Welpen nachts immer wieder kurz nach draußen lassen. In der Etagenwohnung in der Stadt gestaltet sich das dann in jedem Fall nicht so einfach...
Manche Welpen nagen oder knabbern auch Dinge an, die SIE vielleicht gerne haben, wie zum Beispiel Ihre Hausschuhe, das Sofa, das Stuhlbein... Können Sie das mit Humor nehmen? ;-)

Und nicht zu vergessen: Auch Welpen kommen irgendwann in die Pubertät und testen unter Umständen ganz unverfroren ihre bisherigen Grenzen aus...

Selma, 15 Wochen alt
Selma, 15 Wochen alt

Leben mit einem Hund

Nachdem der Hund angeschafft wurde, werden - auch wenn alles glatt läuft - immer wieder Folgekosten anfallen: Impfungen (völlig wertneutral erwähnt an dieser Stelle), Zeckenschutz, Entwurmung, Versicherung... Im Urlaub kosten Hunde oft extra. Möchte man den Hund möglichst sicher im Auto transportieren, dann muss man über die Anschaffung einer stabilen Hundebox nachdenken. Leinen und Geschirre müssen ebenso bezahlt werden wie ordentliches Futter, Belohnungen oder Spielsachen. Da kommt also immer wieder etwas zusammen.

Auch Tiere können krank werden. Dies ist nicht nur nervlich eine Belastung, sondern kann auch ganz schön ins Geld gehen, zusätzlich zu den normalen Kosten. 

Eurasier haben außerdem ein tolles Fell, dessen Unterwolle sie allerdings etwa zweimal im Jahr auch kräftig verlieren. Regelmäßiges Bürsten sollte deswegen eingeplant werden.

Auch sind Eurasier wie bereits erwähnt sehr wachsam. Sie werden immer wieder einmal bellen, und das schön kräftig! Ist das eventuell ein Problem, wenn Sie in einer Mietwohnung leben?

Es sind außerdem nicht unbedingt Hunde, die auf jeden freudig und schwanzwedelnd zu rennen. Für Fremde kann es ungewohnt wirken, wenn der Hund sich nicht immer und von jedem streicheln lässt - aber wir erinnern uns: Genau DAS war ja eines der Zuchtziele von Lorenz und Wipfel!

Man liest ab und zu, dass Eurasier keine "Anfänger-Hunde" sind. Ein Stückchen Wahrheit ist da auf jeden Fall dran. Sie brauchen konsequente, aber behutsame Führung, dann sind es die besten Hunde der Welt!

 

Was wir uns für unsere Welpen wünschen

  • sie sind vollwertige Familienmitglieder und müssen nicht im Zwinger oder in der Scheune leben
  • sie sind nur zeitweise daheim alleine und werden zu (familiären) Unternehmungen möglichst oft mitgenommen
  • sie dürfen täglich schöne, abwechslungsreiche Gassirunden gehen
  • sie bekommen ordentliches Hundefutter (was wir darunter verstehen, lässt sich am besten im persönlichen Gespräch klären!)
  • sie besuchen eine Welpenspielstunde o.Ä., damit sie lernen, anderen Hunden souverän und freundlich zu begegnen
  • sie werden konsequent, aber behutsam erzogen
  • sie werden auch im Falle einer Krankheit ein wichtiges Familienmitglied bleiben und gut versorgt
  • die neuen Futtergeber haben sich die Anschaffung eines Welpen gut überlegt und sind so im Leben verwurzelt, dass auch Veränderungen in Familie und Beruf den Platz des Hundes nicht gefährden
  • sie werden bei auftretenden Problemen nicht gleich weggegeben

Sie wundern sich vielleicht, dass wir so scheinbar selbstverständliche Dinge explizit benennen müssen. Es ist tatsächlich aber so, dass es immer wieder Welpenkäufer gibt, die ihre Vorsätze vergessen, sobald der Welpe eingezogen ist und Arbeit verursacht. Und das wird er, und auch nicht nur ein paar Tage lang!

 

Was Sie noch wissen müssen

Damit wir mit Selma weiterzüchten und damit auch die Deckrüden aktiv bleiben können, müssen gesundheitliche Daten ihrer Nachkommenschaft erhoben werden. Zu diesem Zwecke ist es notwendig, dass ein hoher Anteil der Welpen - um ehrlich zu sein streben wir die 100% an! - auf bestimmte Werte (HD, Patella, LÜW, Augen) untersucht wird. Wir werden deshalb zusätzlich zum Welpenpreis (1200 Euro) mind. 250 Euro als Kaution einbehalten. Diese werden an alle Welpenkäufer zurück gezahlt, sobald die Untersuchung nachgewiesen wurde. Die Untersuchung muss zwischen dem 18. und dem 24. Lebensmonat erfolgen. Selbstverständlich können gute Werte auch für Sie nützlich sein, falls Sie darüber nachdenken, selbst zu züchten oder Ihren Rüden als Deckrüden einzusetzen. 

 

Wenn Sie sich sicher sind...

... dass die oben genannten Punkte für Sie kein Problem bzw. machbar sind und Sie ihre Familie durch einen Eurasier-Welpen bereichern möchten, dann würden wir Sie gerne persönlich kennen lernen! Wir bitten um Verständnis, dass wir keinen Welpen abgeben, wenn wir die potentiellen Besitzer nicht vorher (d.h. noch bevor der Welpe ausgesucht werden darf) getroffen haben. Wenn man die kleinen Lebewesen von Geburt an 8 bis 9 Wochen lang rund um die Uhr betreut und sie dabei lieb gewinnt, will man auch möglichst sicher sein, dass sie es später gut haben werden. 

Es wäre prima, wenn Sie zudem bei einer konkreten Welpenanfrage den Fragenbogen ausfüllen und uns per Email zurücksenden könnten! (freiwillig!)

 

Download
Fragebogen für Welpeninteressenten
Fragebogen für Welpeninteressenten.docx
Microsoft Word Dokument 14.1 KB

Wenn sie noch Unsicher sind...

... dann dürfen Sie uns trotzdem jederzeit gerne besuchen und einen Eurasier live erleben! Vielleicht hilft Ihnen das ja bei Ihrer Entscheidungsfindung!

 

Eine Garantie gibts Nie...

Auch wenn Sie absolut geeignete Eurasier-Halter sein sollten: Wir können leider niemals alle Interessenten bedienen. Auch ein Besuch bei uns garantiert nicht, dass Sie am Ende einen Welpen von uns bekommen werden. Viele Faktoren, wie zum Beispiel Wurfgröße, Geschlechter der Welpen, Geschlechterwünsche der Interessenten etc. machen eine langfristige Planung nahezu unmöglich. Das ist auch für uns Züchter unangenehm, denn natürlich können wir es nachempfinden, wie es ist, wenn es mit dem langersehnten Hund nicht sofort klappt. Aber aus genannten Gründen ist eine andere Art der Welpenvergabe nicht möglich. Dennoch ist es ein großer Vorteil der EZV, dass Sie über die Welpenvermittlungen direkten Kontakt zu den Züchtern bekommen. Andere Vereine handhaben das zum Teil anders und vermitteln rein über ihre Vermittlungsstellen. 

Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns!