Der A-Wurf

Am 23. Februar 2018 wurde Selma von Djego vom Eurasiertraum gedeckt. Wir finden, die beiden geben ein hübsches Paar ab! Sie waren sich auch von der ersten Sekunde an sehr sympathisch und feierten nach kurzem Kennenlernen ohne großes Heckmeck ihre Hochzeit... 

Wir danken der Familie des Deckrüden-Besitzers für die herzliche Aufnahme und einige überaus unterhaltsame Stunden, und freuen uns schon auf ein Wiedersehen, wenn die Welpen geboren sind! :-)

 

29. März 2018: Selma geht es gut! Natürlich bemerken wir einige "Auffälligkeiten":

  • Sie würde wohl ununterbrochen fressen, wenn sie dürfte. Auch gewisse "Schwangerschaftsgelüste" hat sie entwickelt. ;-)
  • Im Haus wirkt sie unheimlich müde. Am liebsten wird geschlafen, und in den letzten Tagen auch immer wieder an völlig neuen Plätzen, zum Beispiel auf dem Sofa (was sie bisher gar nicht mochte)!
  • Ihre Zitzen werden schon größer! :-)
  • Sie ist insgesamt noch schmusiger und anhänglicher als sonst. 

Wir gehen nach wie vor die normalen Strecken mit ihr Gassi, also auch mal längere Strecken. So müde und träge wie sie im Haus ist, so aktiv wirkt sie draußen im Wald. Wahrscheinlich spielen da auch gewisse Frühlingsgefühle eine Rolle... ;-)

Im Moment sind ausgiebige Gassirunden noch sehr wichtig, damit Selma kräftig und ausdauernd bleibt und bei der Geburt möglichst fit ist. 

Heute wollten wir mal Selmas Bauchumfang messen. Aber sobald sie sich ein wenig bewegte, war das Maß ein anderes. Wir haben jetzt beschlossen, dass uns die Bauchmessung nichts "bringt" und lassen es deshalb sein. ;-) 

Dafür konnten wir unsere "Wurfkisten-Bauer" aktivieren, und nur einen Tag nach der Planung waren Box und Erweiterungsraum fertig. Vielen Dank an Eddi und Ewald, die zwei Blitz-Handwerker!!

Wurfkiste (hinten) 1,20 x 1,40, Erweiterung (vorne) 2,00 x 2,00
Wurfkiste (hinten) 1,20 x 1,40, Erweiterung (vorne) 2,00 x 2,00

6. April 2018: Das letzte Drittel der Trächtigkeit hat begonnen. Selmas wachsender Bauchumfang ist nun auf den ersten Blick zu sehen. Draußen beim Spazierengehen ist sie aber immer noch agil und ausdauernd, was man - wenn man sie daheim "dauerchillen" sieht - zunächst nicht vermutet. ;-) Ein Kurzurlaub am Chiemsee hat uns allen ein wenig Abwechslung gebracht! Im Moment fällt auch auf, dass sie sich gerne unter Stühlen oder Tischen verkriecht, was sie vorher eigentlich so gar nicht mochte, wenn es nicht sein musste.

14. April 2018: Selmas wachsender Umfang ist nun auch für Laien gut erkennbar. Im Moment lässt sie sich gerne die Sonne auf den Bauch scheinen und genießt den Frühling. Ihre zweite Lieblingsbeschäftigung ist Fressen. Zwar bekommt sie mengenmäßig nicht unbedingt mehr, aber wir haben die Zusammensetzung angepasst und geben ihr nun regelmäßig auch etwas Quark & Co. zur Milchbildung. Außerdem säuft sie Unmengen, was wohl auf die Bildung von Fruchtwasser zurückzuführen ist. Unsere Standard-Gassi-Runde dauert insgesamt auch etwas länger, denn so spritzig wie sonst ist Selma inzwischen nicht mehr unterwegs. Ab der Hälfte der Strecke wird sie merklich langsamer... ;-) Und am Bauch gehen ihr büschelweise die Haare aus.

Die Vorbereitungen für die nun nahende Geburt laufen auf Hochtouren, wenn wir nicht gerade das schöne Wetter nutzen und den Garten auf Vordermann bringen, immer unter Beobachtung von irgendeinem unserer Vierbeiner. :-)

Ach jaaaaa! Noch eine echt tolle Sache: Heute habe ich erstmalig Welpen in Selmas Bauch gespürt, und zwar auf beiden Seiten. Eine wunderschöne Erfahrung, wirklich! Sie hat auch ganz brav abgehalten und mir den Bauch sogar richtig hingedreht, als ich meine Hände drauf legte. So, als sei sie schon sehr stolz auf die Babies im Bauch! :-)

17. April 2018: Heute sind uns tolle Aufnahmen gelungen. Man sieht sehr schön die Bewegungen der Welpen im Bauch! Bauchfühlen ist inzwischen zu unserer liebsten Beschäftigung geworden. Wirklich ein wunderbares Gefühl!! :-)

22. April 2018: Selma ist fleißig am Graben. Sie baut sozusagen ihre "Wurfhöhle" (in der sie natürlich nicht werfen soll!!). Ihr liebster Platz ist dabei Stephans neu eingepflanzter Rhododendron - er ist not amused und schaufelt regelmäßig das Loch wieder zu. Mal sehen, wie lange es nun noch dauert... Wir sind sehr aufgeregt, aber vor allem auch in freudiger Erwartung! :-)